Punktspielsaison 2019/20

Beitragsseiten

Bereits am 31.8.2019 startete die Punktspielsaison 2019/20 im Tischtennis-Regionsverband Gifhorn-Wolfsburg. Unser Abteilungsleiter Günter Donath hat unter Beachtung der Spielstärke die fünf (Herren-)Mannschaften und unsere zwei Jugendmannschaften der Spielgemeinschaft Ehmen-Mörse, ein Zusammenschluss der Vereine TSV Ehmen und TSG Mörse, beim Regionsverband angemeldet.

In welchen Spielklassen diese starten, entnehmt bitte dem nachfolgenden Link:

https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/19-20/verein/1160280/TSV-Ehmen/mannschaften

 

Die Mannschaftsaufstellungen können ebenfalls in click-tt abgerufen werden. Nachfolgenden Link bitte dann anklicken:

Erwachsene - https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/19-20/verein/1160280/TSV-Ehmen/mannschaftsmeldungendetails/H/vr

Jugend - https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/19-20/verein/1160280/TSV-Ehmen/mannschaftsmeldungendetails/mJ18/vr

 

Unter diesem Link können auch im Laufe des Punktspieljahres 2019/20 unter anklicken der bestimmten Module (grün hinterlegte Felder) weitere Informationen zum aktuellen Stand der Mannschaften (Spielplan, Bilanzen) abgerufen werden.

Fragen hierzu beantwortet der Abteilungsvorstand bzw. auch der Mannschaftsführer gerne.

 


1. Mannschaft (SG Ehmen/Mörse 1)

 1. Mannschaft 2019/20

Die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft (SG) Ehmen/Mörse geht in die neue Saison in der Kreisliga Gruppe 3 im Regionsverband Gifhorn-Wolfsburg recht optimistisch. Sie hat auch allen Grund dazu. Die Mannschaft um Mannschaftsführer (MF) Heinz-Peter Kausche konnte sich weiter verstärken. Mit den erfahrenen Spielern, beide sind jahrelang im Bezirk aktiv unterwegs gewesen, Ralf Janik und Udo Erm wird in der Kreisliga Wolfsburg die 1. Mannschaft der SG Ehmen/Mörse neue Akzente setzen, soll heißen, es wird erwartet, dass diese Mannschaft ein gewichtiges Wort bei der Vergabe der Meisterschaft spielen wird.

Die neue Mannschaftsaufstellung kann auf der Homepage des Tischtennis-Landesverbandes Niedersachsen (TTVN) abgerufen werden (siehe vorstehender Hinweis zum Link des Ligasystems click-tt).

Bereits in der Punktspiel-Vorbereitung hat die 1. Mannschaft sich sehr stark gezeigt. Der Trainingseifer ist ungebrochen gut und die Ballsicherheit und die Kondition steigert sich von Woche zu Woche.

Die erste Prüfung der Wettkampftauglichkeit ist bereits überstanden. Bei einer freundschaftlichen Begegnung mit der Kreisligamannschaft aus der Gruppe 1, Teutonia Bergfeld, konnte man mit dem Ergebnis zufrieden sein, wenn auch noch nicht alles so rund lief wie erhofft. Mit 9:5 wurde der Gast aus Bergfeld besiegt und damit war man sehr zufrieden.

Am 27. September beginnt für die 1. Mannschaft die Punktspielrunde des Spieljahres 2019/20. Gegner ist die 3. Mannschaft der SG Hehlingen/Nordsteimke. Diese Begegnung wird zeigen, die Mannschaft aus Hehlingen erwarten die TT-Experten ebenfalls im oberen Drittel der Kreisliga, ob die Homogenität unserer Mannschaft sich bereits so darstellt, wie alle Tischtennisfreunde unseres Vereins sich dieses wünschen und auch erwarten. Schau´n wir mal!

Berichte zur Rückrunde:

09.01.2020

Die Mannschaft ist für die Rückrunde in der gleichen Mannschaftsformation wie in der Hinrunde des Punktspieljahres 2019/20 beim TTRV Gifhorn-Wolfsburg gemeldet worden. Das sollte für die Rückrunde ein Vorteil sein. Allerdings, und das muss auch klar gesagt werden, geht die Mannschaft um Mannschaftsführer Heinz-Peter einer "heißen" Rückrunde entgegen . Warum? Leider hat Udo, die im 1. Punktspiel der Hinrunde erlittene Verletzung noch nicht vollständig auskurieren können. Man wird von Spiel zu Spiel neu entscheiden müssen, mit welcher Mannschaft man "auflaufen" kann.

Bis zum 17. Januar, erster Spieltag der Rückrunde, läuft noch einiges Wasser die Riede runter und dann kann vielleicht diese Problematik etwas freundlicher aussehen.

 

04.02.2020

Leider, so  muss man es sagen, hat sich die Situation der 1. Mannschaft nicht geändert. Weiter, und das ist die richtige Entscheidung, wird die Nr. 2, Udo Erm, sich weiter schonen müssen und wird der Mannschaft in nächster Zeit nicht zur Verfügung stehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt, so heißt ein Sprichwort. Mannschaftsführer Heinz-Peter geht fest davon aus, dass Udo der Mannschaft in der Rückrunde noch wird helfen können.

Die ersten drei Pflichtspiele der Rückrunde konnten gewonnen werden. Auch wenn das Spiel gegen die 4. Mannschaft von Vorsfelde "auf Messers Schneide" stand. Erst im Schlussdoppel, das ganz knapp mit 3:2 Sätzen gewonnen werden konnte, wurde der Sieg "unter Dach und Fach gebracht".

Der Tabellenplatz 1 konnte damit verteidigt werden.

 

09.03.2020

Aber hallo, eine turbulente Zeit begleitete die 1. Mannschaft seit dem Spiel gegen die Eisenbahner. Vier "Knallerspiele" standen an. Soll heißen, das Spiele gegen die Titelaspiranten aus Hehlingen und Hattorf und die starken Verfolger aus Sandkamp und Rühen zu bewältigen waren. Ein Sieg, eine Niederlage und zwei Unentschieden war die Bilanz aus diesen Spielen.

Gegen die Meisterschaftskandidaten Hehlingen und Hattorf wurde ein unentschieden erreicht, was uns insoweit geholfen hat, das diese Mannschaften nicht an uns "vorbei ziehen" konnten. Aber die Niederlage gegen Sandkamp (7:9) war schon ärgerlich. Udo, unsere Nr. 2, ging verletzt in diese Begegnung (gegen Hehlingen musste er bereits im letzten Einzel verletzt aufgeben!). Konnte aber immerhin der Mannschaft mit einem Siegpunkt helfen und verhinderte das "Aufrutschen" der nachfolgenden Paarkreuze. Das mögliche Unentschieden wurde leider verpasst. Im 5. Satz und damit der Entscheidungssatz ging unglücklich mit 12:14 verloren.

Mit dieser Niederlage war der 1. Platz "ohne Unterstützung" nicht mehr zu erreichen. Hehlingen, mit den bis dato wenigsten Minuspunkten, musste im Spiel gegen den Tabellendritten Hattorf eine Niederlage einstecken und die 1. Mannschaft der SG Ehmen/Mörse hat im Gegenzug durch einen grandiosen Sieg in Rühen (9:2) die Tabellenspitze verteidigen können.

Wird Hattorf, die nun Punktgleich mit der SG Ehmen/Mörse sind, mit den Nachholspielen uns überflügeln können? Zur Zeit spricht das Spielverhältnis (+66 Ehmen/M. zu +50 Hattorf) eindeutig für uns. Aber, und das muss gesagt werden, wir, also die 1., muss in den letzten beiden Spiele dieser Spielsaison "eindeutige" Siege einfahren.

Gute Besserung, Udo!

 

05.04.2020

Nun gut, die Corona-Pandemie hat die Tischtennis-Sportler ausgebremst. Zu die letzten Punktspiele ist es durch die Unterbrechung der Meisterschaftsrunde per 13.3.2020 und dem nachfolgenden Abbruch der Punktspielsaison 2019/20 nicht mehr gekommen. Durch die getroffene Entscheidung des Deutschen Tischtennis-Bundes und ihrer Verbände die sportliche Situation am 13.3.2020 als Tabellenabschlusstabelle zu erklären, ist die 1. Mannschaft Meister der Kreisliga -Gruppe 3- der Spielsaison 2019/20 und damit Aufsteiger in die nächsthöhrere Spielklasse (Bezirksklasse HE/WOB).

Herzlichen Glückwunsch!

 

Berichte zur Hinrunde:

14.10.2019

Das war ein Paukenschlag! Die Hehlinger Sportkameraden wurden mit einer deftigen Niederlage nach Hause geschickt. Das Endergebnis lautete 9 : 0 für uns. Ein Sieg in dieser Höhe konnte nicht erwartet werden. Die Mannschaft bot eine kämpferische und eine willensstarke Leistung mit Ballwechsel die das Herz der Fans höher schlagen ließ.

Die Mannschaft hätte sich zwar sehr gerne mehr "Aufmerksamkeit" der Ehmer Tischtennisfreunde gewünscht, aber ein Punktspiel am Trainingstag lässt nichts anderes erwarten wie eingetreten.

 

28.10.2019

Das die 1. nichts geschenkt bekommt und die Gegner nicht vor Ehrfurcht erstarren, hat sich bereits in den nachfolgenden Punktspielbegegnungen gezeigt. Im Gegenteil. Jede gegnerische Mannschaft zeigt den Willen das beste Ergebnis für sich zu erspielen und möchte als "Überraschungsmannschaft" dastehen.

Nichtsdestotrotz kann unsere Mannschaft "dagegen halten" und zeigt die Begeisterung und den Willen das Spiel "nach Hause zu bringen". Der Einsatz aller Mannschaftsteile ist beispielslos. Selbst Verletzungen, welche eigentlich zum Ausfall führen müssten, halten unsere Jungs nicht auf. Diese Einstellung ist ein gutes Zeichen und beweist die Geschlossenheit und gute Kameradschaft innerhalb dieser Truppe. Nur weiter so!

 

04.11.2019

Nun hat es die 1. erwischt. Die erste Niederlage muss verkraftet werden. Gegen den ungeschlagenen Tabellenersten, MTV Hattorf, wurde mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse verloren. 7 : 9 hieß das Endergebnis.

Die Mannschaft hat für Udo, unsere Nr. 2, gekämpft, der leider wegen einer starken Grippe nicht antreten konnte. Wie sehr wir ihn benötigen, zeigten bereits die Anfangsdoppel. "Die dadurch notwendige Umstellung hat uns nicht gut getan", war einhellige Meinung der Truppe. Mit 1 : 2 ging man in die Einzel. Das obere Paarkreuz mit Ralf und dem aufgerutschten Karsten zeigten ihre Klasse und gewannen alle ihre Spiele souverän. Das mittlere Paarkreuz "versagte"! Beide, Achim und Heinz-Peter, kamen nicht "ins Spiel" und verloren doch relativ eindeutig ihre Spiele. Das untere Paarkreuz mit Thorsten und Jörg machte die Sache schon besser und hielten die Mannschaft im Spiel. Das Schlussdoppel, Karsten und Achim wurden als Doppel 1 aufgestellt, konnten leider den Hattorfern kein Paroli bieten und mussten gratulieren.

Eine Erkenntnis allerdings bleibt. Die Mannschaft ist geschlossen und hat keinen Einbruch erlitten. Das anschließende Mannschaftsessen bei Nedo ist ein Zeichen dafür!

 

16.11.2019

Zwei weitere Pflichtspiele sind absolviert. Sie konnten gewonnen werden. Aber es zeigte sich trotz alledem, dass, sobald ein Spieler aus dem oberen Drittel ausfällt, durch das "Aufrutschen" der anderen Spieler, ein Einbruch in der Qualität der Mannschaft die Folge ist.

Damit muss die Mannschaft lernen umzugehen.

MF Heinz-Peter hofft, dass unsere Nr. 2 seine Verletzung bald überstanden haben wird, ist aber widerum geduldig genug, den Heilprozess durch zu schnelles Wiedereinsetzen nicht zu gefährden. Die Mannschaft wünscht Udo gute Genesung.

 

02.12.2019

In dieser Woche wird sich entscheiden, ob der Sprung an die Tabellenspitze gelingt. Mit den zwar besseren Minuspunkten gegenüber dem Spitzenreiter Hattorf liegt die 1. momentan noch auf Platz 2 der Hinrundentabelle, weil Hattorf die Hinrunde der Punktspielsaison 2019/20 bereits beendet hat und die 1. Mannschaft noch zwei Pflichtspiele abzuleisten hat. Wird die Begegnung am Mittwoch gegen den TTC Rühen erfolgreich beendet und kann auch im letzten Spiel gegen die Eisenbahner gewonnen werden, heißt der Herbstmeister:

                                                                SG Ehmen/Mörse 1

Aber noch muss die Mannschaft um Mannschaftskapitän Heinz-Peter ohne die Nr. 2, Udo Erm, auskommen. Gegen Rühen ist jedes Ergebnis möglich, also auch eine Niederlage. Die Tagesform der Spieler unserer 1. Mannschaft wird mit Sicherheit über Sieg oder Niederlage entscheiden.

 

07.12.2019

Damit musste Mannschaftskapitän Heinz-Peter nicht rechnen. Aber es war eine gute und glückliche Fügung. Widererwarten hat Udo, trotz bestehender gesundheitlicher Einschränkung, sich in den Dienst der Mannschaft gestellt, wie man es gerne formuliert. Dadurch konnte das Stammdoppel Janik/Erm in den beiden letzten Spiele "auflaufen" und die gemeldeten Paarkreuze mussten nicht auseinander gerissen werden. Was für die Mannschaft ein großer Vorteil wurde.

Eben dadurch konnte der TTC Rühen knapp aber dennoch verdient mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause geschickt werden. "Eine mannschaftlich geschlossene Leistung", so MF H.-P., "und ein guter Teamgeist war der Schlüssel zum Erfolg", führte H.-P. sichtlich erfreut weiter aus.

Das letzte Spiel gegen den Tabellenletzten war dagegen ein leichtes Unterfangen. 9:1 lautete das Endergebnis für den Herbstmeister aus Ehmen.

Die Herbstmeisterschaft wurde anschließend sehr zurückhaltend gefeiert, wartete am nächsten Tag doch die nächste Herausforderung. Es stand die Doppelmeisterschaft an und am Abend fand dann auch noch das Weihnachtsfest der Spielgemeinschaft Ehmen/Mörse statt.

https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/19-20/ligen/Kreisliga-Herren-Gruppe-3/gruppe/360196/mannschaft/2245350/Ehmen-Moerse-SG-/spielplan/aktuell/

Nun darf die Rückserie kommen!

 

hpk

 

 


2. Mannschaft (SG Ehmen/Mörse 2)

 

Rückrundenmannschaft: MF Norbert Rath, Ann-Kathrin Grenda, Werner Prilop, Andreas Neumann

 

Berichte zur Rückrunde:

10.01.2020

Erst am 30. Januar startet unsere 2. Mannschaft in die Rückrunde der Spielsaison 2019/20. Leider wird die Situation, betreffend der Einsatzmöglichkeit der Mannschaftsmitglieder, auch in der Rückrunde für MF Norbert nicht einfacher werden. Timo wird voraussichtlich nicht spielen können und auch Werner, unser Trainingsweltmeister, wird wohl das ein und andere Punktspiel nicht mitmachen können.

Unter Beachtung dieses zu erwartenden Sachverhalts hat unser Sportwart die Mannschaft um einen Spieler ergänzt. Andreas Neumann wird den zu erwartenden Ausfall unserer Spitzenspieler auffangen, fehlt dadurch natürlich als Spieler in der 3. Mannschaft.

10.02.2020

Die Rückrunde wurde mit dem Spiel gegen den Tabellenletzten eingeläutet. Ein Sieg war "vorprogrammiert". Das dieser dann aber doch nur sehr knapp ausfiel, war für viele dann doch ein wenig überraschend. Aber immerhin Sieg bleibt Sieg.

Im zweiten Spiel gegen den Mitfavoriten dieser Staffel, der zum jetzigen Zeitpunkt mit den wenigsten Minuspunkten belastet ist, musste eine klare Niederlage eingesteckt werden. Nichtsdestotrotz muss als Rückschluss auf diese beiden Begegnungen konstatiert werden, dass die Mannschaft um MF Norbert weder im Rennen der Meisterschaft eine Rolle spielen wird und, was viel wichtiger ist, auch nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird.

 

08.03.2020

Zwei Unentschieden, ein Sieg und eine Niederlage wurde in der Zwischenzeit erspielt.

Paradox: Gegen die 5. Mannschaft wurde mit "voller" Mannschaft verloren und gegen die stärker einzuschätzende 4. Mannschaft vom MTV Hattorf wurde mit "Ersatz" gewonnen.

Paradox: Gegen den Tabellenzweiten erspielte die Mannschaft ein überraschendes Unentschieden und gegen den Vorletzten der Tabelle spielte man ebenfalls (nur) Unentschieden.

Ergebnis: Heimstärke - Auswärtsschwäche

 

05.04.2020

Tabellenplatz 6 nach vorzeitiger Beendigung (13.3.) der Punktspielsaison 2019/20 ist für die Mannschaft um Norbert Rath, unter Beachtung der teilweise misslichen Umstände, in Ordnung. Auch wenn es noch zu den ausstehenden drei Begegnungen gekommen wäre, wäre aller Voraussicht auch kein besserer Tabellenplatz zu erwarten gewesen.

Also alles gut!

hpk

 

 

 

Berichte zur Hinrunde:

Die Mannschaft von Norbert Rath (MF) hat bereits die erste Aufgabe gelöst und konnte das Punktspiel gegen den vermeintlichen Titelfavoriten mit 7 : 3 klar für sich entscheiden. Aber bitte nicht überbewerten, werte TT-Fans des TSV Ehmen. Die Mannschaft vom SV Neuhaus ist komplett ohne die in dieser Mannschaft gemeldeten Spieler angetreten. Warum das geschehen konnte bleibt (noch) ein Rätsel.

14.10.2019

Gegen den aktuellen Tabellenführer der 3. Kreisklasse -Gruppe 3- kassierte unsere 2. leider eine klare Niederlage, konnte aber das Nachfolgespiel wieder für sich entscheiden. Der Start in die neue Spielsaison darf als gelungen bezeichnet werden.

Leider ist von Timo in der Hinrunde mit keiner Unterstützung zu rechnen. Seine Verletzung ist wohl ausgeprägter als vielleicht angenommen. Aber "IHR" schafft es!

 

28.10.2019

Bereits jezt kann festgestellt werden, dass unsere 2. in der 3. Kreisklasse die Erwartungen erfüllt. 6 : 2 Punkte und Platz 2 in der Tabelle sieht schon gut aus.

Wie schon bereits erwähnt, wird die Nr. 1 dieser Mannschaft in der Hinrunde kaum zum Einsatz kommen. Leider muss ein weiteres Handikap verkraftet werden. Werner wird die nächsten drei Begegnungen (wohl) nicht zur Verfügung stehen. Das bedeutet für den Mannschaftsführer Norbert sich auf diese unliebliche Situation einzustellen und zu versuchen die besten Sportkameraden als Ersatzspieler zu verpflichten. Das sollte gelingen.

Ich drücke für die kommenden Spiele die Daumen.

 

18.11.2019

Drei Niederlagen in Folge wirft die Mannschaft nicht um! Aber das Ergebnis daraus ist das Absacken in der Tabelle. Das Fehlen der Spitzenspieler (Timo Lock, Werner Prilop) ist einfach nicht zu kompensieren. Auch wenn die Ersatzspieler sich alle Mühe geben. "Wir lassen den Kopf nicht hängen", so die eindeutige Verlautbarung von Mannschaftskapitän Norbert, "die letzten beiden Begegnungen können wir auch mit Ersatz packen."

 

02.12.2019

Gut gemacht, Jungs und Ann-Kathrin. Norbert hat seine Aussage zur Wirklichkeit werden lassen. Recht klar konnte unsere 2. die beiden letzten Spiele der Hinrunde für sich entscheiden. Die Ersatzspieler Andeas N. und Klaus-Peter B. haben sich prima geschlagen und haben maßgeblich an den Erfolgen mitgewirkt. Platz 5 in der Tabelle ist gesichert und es könnte sogar noch besser werden, nämlich dann, wenn Rot-Weiß gegen Neuhaus gewinnen sollte. Das ist eine Begegnung auf Augenhöhe und jedes Ergebnis ist hier möglich.

Mit welcher Mannschaft, das heißt mit welchen Spielerinnen/Spielern geht die 2. in die Rückrunde?

 

hpk

 


 

Unsere "Hinrunden-Mannschaft"

Klaus-Peter Braaz, Heinz Noeske, Andreas Neumann, Stephan Zacharias

 

 

3. Mannschaft (SG Ehmen/Mörse)

 

Unsere "Rückrunden-Mannschaft"

Klaus-Peter Braaz, Sandra Hinz (MF), Thomas Rost, Stephan Zacharias

 

Berichte zur Rückrunde:

10.01.2020

Mannschaftsführer Heinz Noeske hat leider unseren Verein verlassen. Er wird natürlich als Mensch und Spieler dieser Mannschaft fehlen. Aber mit der Spielerin Sandra Hinz, die auch gleichzeitig die Aufgabe eines Mannschaftsführers übernimmt, und dem Spieler Thomas Rost ist es für diese Spielklasse weiterhin eine starke Mannschaft.

Die Rückrunde beginnt für die 3. Mannschaft mit einem Auswärtsspiel am 23. Januar beim SV Sandkamp. Die 9. Mannschaft vom SVS belegt Punktgleich mit unserer 3. Mannschaft den 2. Rang der Hinrundentabelle. Also gleich eine "Standortbestimmung" für die neu zusammengestellte 3. Mannschaft.

10.2.2020

Eine ganz "knappe Kiste" war das! War ja aber auch nicht anders erwartet worden. Das 7:5 war aber dennoch verdient, denn immerhin musste Sandra auf Spieler aus der 4. Mannschaft zurückgreifen. Thomas und Stephan fielen aus und wurden durch die Ersatzspieler Sebastian und Abdul-Rasak ersetzt. Von daher muss dieser Sieg auch als "moralischer" Sieg eingestuft werden.

Im zweiten Saisonspiel war "die" Spitzenmannschaft aus Sülfeld zu Gast. Der ehemalige MF unserer 3. Mannschaft (Heinz Noeske) hat die Sülfelder Truppe verstärkt, wie die Ergebnisse zeigen. Allerdings gegen die neue MF Sandra musste er eine Niederlage hinnehmen. Was natürlich die Ehmer Tischtennisfreunde anerkennend als Top-Leistung von Sandra honorierten. Leider war an diesem Abend auch ein bisschen Pech im Spiel. Viele Spiele waren heiß umkämpft, leider oft mit dem glücklichen Ende für die Gäste. Am Ende musste die wiederum ersatzgeschwächte 3. Mannschaft den Gegner gratulieren. Der 2. Platz konnte dennoch verteidigt werden.

 

08.03.2020

Zwei weitere Siege sind in der Zwischenzeit hinzu gekommen. Platz 2 der Tabelle wurde verteidigt. Ob dieser Platz auch am Ende der Saison von der Spielgegemeinschaft Ehmen/Mörse belegt werden kann, wird wahrscheinlich im direkten Duell gegen die Neuhäuser Mannschaft am 27.3. entschieden.

Oder vielleicht doch schon am 20.3.? Da spielt nämlich der Tabellenerste aus Sülfeld gegen die Neuhäuser. Verlieren die Neuhäuser ist das Rückspiel unserer Mannschaft in Neuhaus ohne Bedeutung. In der Schlusstabelle steht dann unsere Mannschaft auf dem Relegationsplatz 2 !!!!

 

05.04.2020

Mit Abbruch (1.4.) der Mannschaftsmeisterschaft 2019/20 belegt unsere 3. ganz souverän den Relegationsplatz 2 und ist aufgrund der Entscheidung der Verbände hiermit "Aufsteiger". Das bedeutet, dass Sandra´s Truppe in der kommenden Spielzeit zusammen mit der 2. Mannschaft in der gleichen Spielklasse "aufschlagen" kann.

Herzlichen Glückwunsch!

Der Abteilungsvorstand wird, aufgrund der dann mit Sicherheit neuen Spielerkonstellation, entscheiden müssen, ob das aus sportlicher Sicht Sinn macht.

 

hpk

 

Berichte zur Hinrunde:

Mannschaftsführer Heinz Noeske (MF) startet mit seiner Truppe erst am 27.9. mit einem Heimspiel gegen die 2. Mannschaft von SC Rot-Weiß Wolfsburg. Die Mannschaft hat also noch ausreichend Gelegenheit sich mit guter Trainingsarbeit auf den Saisonstart vorzubereiten.

14.10.2019

Der Start in die neue Spielsaison ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Im 1. Spiel der Saison mussten die Mannen um Heinz eine Niederlage hinnehmen (war aus meiner Sicht vermeidbar!), konnten aber im ersten Oktober-Spiel diese Scharte wieder "auswetzen". Mit 7 : 3 wurden die Gäste aus Neuhaus geschlagen. Ich gestatte mir noch die Anmerkung, nicht böse sein Andreas, dass unser Jüngster in dieser Truppe mit ein bisschen mehr Trainingseinsatz die ein und andere Niederlage mit Bestimmtheit hätte vermeiden können.

28.10.2019

Die 3. wird weiter seinen Weg gehen und die Klasse im vorderen Mittelfeld zur Halbserie beenden können, so meine Prognose. Auch wenn die Mannschaft in der Hinrunde besonders gefordert wird, weniger in der eigenen Spielklasse, so doch in der Ersatzgestellung für die 2. Mannschaft. die aufgrund von Verletzung und krankheitsbedingter Ausfälle Hilfe benötigt. Aber das sollte kein Probleme darstellen. Die 4. Kreisklasse ist  n u r  mit insgesamt acht Mannschaften unterwegs, sodass der "Zeitfaktor" keine Rolle spielen dürfte.

 

18.11.2019

Platz 2 in der Tabelle für die 3. Mannschaft sieht per se schon sehr gut aus. Am kommenden Freitag wird es aber noch einmal so richtig spannend. Wenn der momentane Spitzenreiter SV Sandkamp am Donnerstag beim Verfolger Rot-Weiß Wolfsburg gewinnen sollte, ist das Spiel unserer Dritten am Freitag ein Spitzenspiel. 1. gegen den 2.!

Wir dürfen gespannt sein, wie diese Begegnung enden wird. Unsere 3. als Heimmannschaft und mit Unterstützung der Ehmer Zuschauer hat die bessere Chance als Sieger vom Tisch zu gehen. Oder?

 

02.12.2019

Eine Kuriosität ist zu vermelden: Die 3. gewinnt klar gegen den Spitzenreiter und rutscht dennoch von Platz 2 auf Platz 3 der aktuellen Tabelle. Wie kommt denn das zustande? Die Sülfelder Mannschaft ist punktgleich mit unserer 3. Mannschaft und lag bisher wegen weniger ausgetragener Spiele hinter unserer Mannschaft. Nun sind die Anzahl der ausgetragenen Spiele auf den gleichen Stand. Sülfeld hat aber das klar bessere Spielverhältnis und rückt trotz der gleich erspielten Punkte auf Platz 2.

Am kommenden Montag findet das letzte Spiel der Hinrunde für unsere Mannschaft und für die Gastmannschaft von Sülfeld statt. Die Herbstmeisterschaft kann nur gewonnen werden, wenn dieses Spitzenspiel auch gewonnen wird. Geht das Spiel unentschieden aus oder wird gar verloren, bleibt unsere 3. auch auf Platz 3 in der Abschlusstabelle der Hinrunde.

Ich bin gespannt, wie Mannschaftsführer Heinz dieses Spiel angehen wird. Immerhin wird er mit Beginn der Rückrunde, für diesen Verein "aufschlagen"!

Schade, lieber Heinz, dass Du uns verlässt! Aber Dein Wunsch, wieder mit "ehemaligen" Sülfelder Mannschaftskameraden gemeinsam Tischtennis zu spielen, ist nachvollziehbar. Alles Gute in der alten/neuen Umgebung!

 

 

 

hpk

 

 


Unsere "Hinrunden-Mannschaft"

Sandra Hinz, Abdul-Rasak Shihan, Thomas Rost, Sebastian Wegner

 

 

4. Mannschaft (SG Ehmen/Mörse)

Berichte zur Rückrunde:

10.01.2020

Von der Herbstmeistermannschaft ist nur noch die Hälfte davon in dieser Mannschaft für die Rückrunde "startberechtigt". Dafür kann sie aber personell "aus dem vollen schöpfen". Ob die Spielstärke dadurch geschwächt ist, ist nicht ganz klar. Immerhin hat die 4. Mannschaft unseren einzigen Neuzugang für die Rückrunde in seinen Reihen. Und: "Der ist nicht ganz schlecht. Ist schnell, technisch versiert und hat ein feines Händchen", so die erste Analyse von unserem Abteilungsvorsitzenden und Mannschaftsführer. Wie er heißt? Das muss natürlich noch erwähnt werden: "Nirbhay Pandya" ist Inder und ist von München nach Wolfsburg gekommen. Ich wünsche ihm einen guten Start in neuer Umgebung!

Die neu aufgestellte Mannschaft wird es schwer haben, die errungene Herbstmeisterschaft zu verteidigen und diese als Staffelsieger zu beenden. Aber wollen wir nicht schon im Vorfelde "das Kind mit dem Bade auskippen".

Viel Erfolg wünsche ich der Mannschaft um Mannschaftsführer Günter!

10.2.2020

Was für ein Pessimist hat denn die einleitenden Worte zum Beginn der Rückrunde geschrieben? Booh, muss man bewundernd ausrufen! Was für ein toller Start in die Rückrunde. Zwei eindeutige Siege lassen die Konkurrenz "erstarren"! Fünf Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Vorsfelde und der nächste Gegner (18.2.) unserer 4. Mannschaft. Wird auch in diesem Spiel gepunktet, wird unserer Mannschaft wohl auch am Saisonende an der Tabellenspitze zu finden sein. Also "alle Kräfte bündeln" und mit einem Sieg nach Hause fahren.

 

08.03.2020

Die Donath-Mannschaft eilt von Sieg zu Sieg. Ungeschlagen nimmt sie weiterhin den "Platz an der Sonne" in der 5. Kreisklasse, Gruppe 3, ein. Zwei Heimspiele (18. + 20.3.) sind noch abzusolvieren, dann ist für die 4. Mannschaft die Spielsaison 2019/20  e r f o l g r e i c h  abgeschlossen und der Aufstieg in die 4. Kreisklasse "in Sack und Tüten".

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

05.04.2020

Die Mannschaft brauchte die beiden restlichen Punktspiele, die für den 18. + 20.3. angesetzt waren, nicht mehr austragen (siehe Bericht zur Corona-Pandemie).

 

hpk

 

Berichte zur Hinrunde:

Die 4. Mannschaft unserer Spielgemeinschaft musste im ersten Punktspiel der Hinrunde gegen unsere eigene 5. Mannschaft ran. Bereits im ersten Pflichtspiel musste Mannschaftsführerin Sandra Hinz mit Ersatz antreten. Hoffentlich kein schlechtes Omen.

Nichtsdestotrotz wurde die Aufgabe bravourös gelöst und unsere 5. Mannschaft musste mit einer klaren Niederlage die "Heimreise" antreten.

 

14.10.2019

In den weiteren Spielen war auch wieder Sebastian dabei und hat sich bravorös geschlagen und ist unbesiegt geblieben. Der Start mit drei Siegen in Folge ist sehr erfreulich und wird die Mannschaft stark machen.

Am morgigen Spieltag gegen die Hattorfer, Sandra wird mit besonders viel Ergeiz in dieses Spiel gehen, muss die Mannschaft sich beweisen. Immerhin ist Hattorf ebenfalls noch ungeschlagen. Ich bin sehr gespannt!

 

28.10.2019

Vier "Auftritte" und vier Siege. Besser kann es ja gar nicht laufen! Aber: Am morgigen Tag muss die Mannschaft von Sandra nach Hehlingen. Und diese Mannschaft ist auch noch ungeschlagen. Ich bin aber fest davon überzeugt das diese Mannschaft kein Hindernis sein wird und die 4. weiterhin berechtigt auf die Herbstmeisterschaft hoffen kann.

 

04.11.2019

Weitere zwei Siege sind hinzu gekommen. Allerdings musste das Glück ein bisschen mithelfen. Gegen die ungeschlagene Mannschaft von Hehlingen wurde ein knapper 7 : 5 Sieg errungen. Der Start war misslungen, denn beide Eingangsdoppel gingen verloren. Auch Thomas hatte keinen "Glanztag" erwischt, so dass erst in den Schlussdoppeln über Sieg oder Niederlage entschieden wurde. Das Glück des Tüchtigen stand Pate. Beide Doppel waren bis zum letzten Ballwechsel Spannung pur. Letztendlich konnten die Mannen um Sandra aber jubeln.

 

21.11.2019

Die 4. lässt sich durch nichts aufhalten und hat durch einen souveränen Sieg gegen den ärgsten Verfolger (TSV Sülfeld), bereits jetzt den Titel des Herbstmeisters in der Tasche. Es war nicht ganz einfach. Immerhin mussten die Mannen um Sandra vier Mal in den Entscheidungssatz. Glück, Können und gute Nerven waren dafür entscheidend, dass hiervon drei Mal unsere Mannschaft als Sieger das Spiel beenden konnten. Allerdings, so wurde vermeldet, war das Spiel auch von Hektik geprägt. Die ein und andere Entscheidung des Schiedsrichters führte zu Diskussionen. Letztendlich ging aber alles friedlich über die Bühne (so wie es sich gehört!).

Nächste Woche Mittwoch findet das letzte Spiel der Hinrunde in Ehmen statt. Das Spiel gegen Sandkamp, so darf erwartet werden, wird ein eindeutiger Sieg werden. Wenn das so eintritt, ist die 4. Mannschaft in der Vorrunde ungeschlagen geblieben. 

 

07.12.2019

Und sie ist ungeschlagen geblieben! Eine recht eindeutige Angelegenheit war es. Die Sandkämper Mannschaft wurde klar mit 7:1 besiegt.

Herzlichen Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft! Hoffen wir, dass auch die Rückrunde so erfolgreich verlaufen wird. Aber, die kühnsten Pessimisten werden nicht darauf wetten wollen, dass die Meisterschaft noch verspielt werden kann. Oder doch?

 

 

 

hpk

 


5. Mannschaft (SG Ehmen/Mörse)

Gut in die neue Saison ist die Mannschaft um Günter Donath gestartet. Was man nicht unbedingt so erwarten durfte. Der Sieg gegen SC Rot-Weiß Wolfsburg 3 fiel recht deutlich aus und machte die Mannschaft wohl sicher, besser gegen die eigene 4. Mannschaft im zweiten Saisonspiel abzuschneiden als eingetreten ist.

Aber das sollte die Mannschaft nicht "umwerfen"!

 

14. 10.2019

Die Hälfte aller Spiele der Hinrunde hat die 5. Mannschaft hinter sich und belegt mit 5 : 5 Punkten in der aktuellen Tabelle Rang 4. Die gute Mannschaftsleistung ist mit Sicherheit auf die gute Integration unserer syrischen Sportkameraden zurückzuführen. Sie sind ganz regelmäßig beim Training und entwickeln schon dort viel Ehrgeiz. Was dem Mannschaftskapitän Günter natürlich sehr freut.

Heute und am kommenden Samstag geht es gegen zwei Mannschaften, die zwar erst zwei Punktspiele hinter sich haben aber noch ungeschlagen sind. Hier wird "die Spreu vom Weizen getrennt"!

 

28.10.2019

Die Mannschaft musste feststellen, dass auch in der 5. Kreisklasse guter Tischtennissport gezeigt wird. Zwei deutliche Niederlagen musste die Mannschaft von Günter hinnehmen. Um die Aussage vom 14.10. aufzunehmen muss konstatiert werden, dass unsere Mannschaft wohl mehr die "Spreu" dieser Klasse sein wird. Bereits heute Abend wird sich dieses, so meine Einschätzung, verdeutlichen. Nichtsdestotrotz wird der Spaß und die Freude am Tischtennissport der Mannschaft erhalten bleiben.

 

21.11.2019

Am 2. Dezember findet das letzte Spiel der Vorrunde für die 5. Mannschaft statt. Gegen die Vorsfelder Mannschaft wird wohl nichts zu holen sein, wie ich mir denke. Damit verbleibt die Mannschaft von Günter Donath auf Tabellenplatz 8 zum Abschluss der Hinrunde.

Ob die 5. als Mannschaft in die Rückrunde gehen wird oder diese Spielerinnen und Spieler in eine der höheren Mannschaften eingegliedert werden müssen, ist noch nicht abschließend entschieden. Aber die Tendenz geht wohl dahin, diese Mannschaft aus dem Spielbetrieb abzumelden. Aber warten wir erst einmal ab, was sich noch so in der Abteilung bis zum Abschluss der Hinrunde tun wird.

 

02.12.2019

Heute Abend wird die 5. Mannschaft wohl offiziell das "letzte" Spiel in der Saison 2019/20 bestreiten. So schwer wie diese Entscheidung zu treffen war, aber das Für und Wider wurde sehr gut abgewogen. Die Spieler dieser Mannschaft haben sich gut entwickelt und sie werden auch zukünftig weiter am Punktspielbetrieb teilnehmen können. Der Abteilungsvorstand wird unter Beachtung der Spielstärke diese Mannschaftskameradinnen und -kameraden in vorstehende Mannschaften integrieren.

Warum muss diese Mannschaft abgemeldet werden, wird sich schon der ein oder andere fragen. Die Problematik liegt im Wesentlichen darin begründet, dass infolge von Studium, Krankheit und Verletzungen einige Spieler/innen unserer Abteilung gezwungen sind kürzer zu treten bzw. ganz mit dem Tischtennissport aufhören müssen. Für die Rückrunde dieser Spielsaison würde es zudem bedeuten, dass man Einzelne durch nicht vertretbare Doppelbelastung infolge der Ersatzgestellung in anderen Mannschaften zumuten müsste oder gar Mannschaften dadurch geschwächt ihre Pflichtspiele bestreiten müssten. Und das gilt es zu vermeiden.

Dann lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

 

07.12.2019

Die Mannschaft um Günter Donath konnte die Herbstserie mit Platz 8 beenden. Immerhin wurden drei Spiele gewonnen und ein Spiel konnte unentschieden gestaltet werden. Dem gegenüber stehen sechs Niederlagen. Das sind anständige und recht gute Ergebnisse, wie ich meine.

 

10.01.2020

Diese Mannschaft musste leider aus dem laufenden Spielbetrieb abgemeldet werden. Personell war die Zukunft für die 5. Mannschaft zu unsicher.

 

hpk

 

 

Zugriffe: 3322