Unsere "gute Seele" verabschiedet sich

Ja, so kann es sein. Man wusste es irgendwie schon, aber es wurde in der Hoffnung "das macht er schon nicht" von Jahr zu Jahr verdrängt.

Heinz Noeske kehrt, nach vielen Jahren der Mitgliedschaft beim TSV Ehmen, zurück zu seinen Heimatverein TSV Sülfeld. Hier hat er mit seinem TT-Sport begonnen und möchte, nachdem viele seiner damaligen Sülfelder Sportkameraden wieder zum Tischtennisschläger gegriffen haben, eben mit diesen Spielern, eine "neue" Mannschaft bilden und gemeinsam "uralte" Zeiten wieder aufleben lassen.

Wir wünschen Heinz noch recht viele erfolgreiche Tischtennis-Jahre bei unserem Nachbarverein.

Jahrzehntelang hat Heinz aktiv bei uns gespielt und sich immer für Mannschaft und TT-Abteilung hundertprozentig eingebracht, wie kaum ein anderer. Er war "unsere gute Seele", der Heinz, sportlich wie auch in der Ehrenamtstätigkeit. Er betreute die Jugend, unterstützte das Jugendtraining wann immer es notwendig war, war Mannschaftsführer und war derjenige, der "alles in Schuss hielt". Mussten die Tische und Spielgeräte anderer Art gewartet/repariert werden, wer war da: Heinz! Selbst andere Hallenarbeiten die vom Hausmeister bzw. der Stadt zu erledigen wären, hat er freiwillig und ohne gesonderten Auftrag ausgeführt.

Unser Abteilungsleiter Günter Donath hat unter Beisein vieler aktiver Tischtennisspieler unseres Vereins Heinz Noeske ganz offiziell für seine Leistung beim TSV Ehmen gedankt und nicht vergessen, auch kleine Abschiedsgeschenke mit einer Erinnerungskarte zu überreichen. Allen, auch Heinz, fiel der Abschied nicht leicht. Einzelne Tischtennisfreunde konnten nicht in sich halten und kommentierten die Ausführungen von Günter mit eigenen Worten, was teilweise lustig war aber Heinz auch die Tränen in die Augen trieb. Auf jeden Fall, lieber Heinz, du bist und bleibst ein Ehmer!

 

hpk

Zugriffe: 200

sigplus - Gallerie TT