Turnier "Bester Doppelspieler 2015"

Veröffentlicht: Mittwoch, 20. April 2016

Rolf Vogel "schoss den Vogel ab" und wurde erstmals Bester !

Die vereinsinterne Meisterschaft "Bester Doppelspieler 2015" war wieder ein voller Erfolg.  Dreizehn TT-Spielerinnen und -Spieler nahmen hieran teil und waren, trotz kalter Halle, vom Klima und der harmonischen Atmosphäre (= Stimmung) sehr angetan, was sich auch im Spiel widerspiegelte.

Sechs Stunden im Dauereinsatz forderte den Teilnehmers alles ab. Gute Kondition und Flexibilität waren gefragt. Das "Jeder mit Jedem" ist eine Herausforderung besonderer Art, denn die Stärken und Schwächen des Partners mussten mit den eigenen Fähigkeiten harmonieren.

Am Besten gelang es an diesem Tag Rolf Vogel, der von seinen elf Begegnungen zehn Spiele gewann und nur ein Spiel verloren geben musste.

Den 2. Platz belegte mit drei verlorenen Begegnungen  Heinz - Peter Kausche  und  Marco Möbius  freute sich über den 3. Rang dieser Vereinsmeisterschaft.

Ein weiterer Spieler der 1. Herrenmannschaft belegte mit gleichem Ergebnis wie Platz 3, allerdings mit einer bisschen schlechteren Unterwertung, den "Bananenplatz" Vier. Schade, Thorsten!

Aber auch alle folgenden Spielerinnen und Spieler (siehe nachfolgende Tabelle) waren gut drauf und hatten vielleicht nicht das quentchen Glück an ihrer Seite.

Ein bisschen enttäuscht war sicherlich der Titelverteidiger. Aber über Erfolg und Misserfolg entscheidet auch die persönliche Tagesform, wie Achim Dietzek feststellen musste. Der aktuelle Vereinsdoppelmeister Norbert Rath (zusammen mit Gerhard Otte - der leider nicht teilnehmen konnte) fand scheinbar nicht die nötige Harmonie mit seinen Partnern/innen (kann ja mal vorkommen!), um eine bessere Platzierung zu erreichen.

<p "Hirsch und Ente" spielten am Abend bei Nedo dagegen dann eine große Rolle. Zur Weihnachtsfeier der Abteilung konnte der Abteilungsleiter Carsten Schmidt achtundzwanzig (ohne Matti) Gäste begrüßen. Ein besonderer Dank galt in der kurzen Ansprache den Ehefrauen/-männer und Partner/innen der Vereinsmitglieder. Die gute (= Rekord-) Beteiligung und das allseits gelobte geschmackvolle Weihnachtsessen schlug sich auf auf die Stimmung nieder. Die war nämlich bestens!

  1. Rolf Vogel          (10 : 1 - 30 : 12)
  2. H.-P. Kausche     (7 : 3 - 23 : 14)
  3. Marco Möbis      (6 : 4 - 24 : 15)
  4. Thorsten Koblitz (6 : 4 - 22 : 15)
  5. Carsten Schmidt (6 : 4 - 21 : 16)
  6. A.-K. Grenda      (6 : 4 - 18 : 16)
  7. Sören Hoch        (6 : 5 - 22 : 21)
  8. Achim Dietzek    (5 : 5 - 23 : 18)
  9. Günter Donath   (4 : 6 - 17 : 20)
  10. Stephan Zacharias (4 : 6 - 16 : 19)
  11. Norbert Rath     (3 : 7 - 16 : 26)
  12. Silke Wellmann  (3 : 7 - 14 : 26)
  13. Petra Perez       (0 : 10 - 2 : 30)

Die Siegerehrung brauchte Zeit. Mit Humor erduldet:

                   Abteilungsleiter Carsten Schmidt                                                            Sören Hoch

                                                                      hpk                                                                                                                     

Zugriffe: 1335

sigplus - Gallerie TT